Mein Ziel als Fantasy-Autor

tobias-schiller-fantasy-autor

Hallo liebe Leser! Ja, über das oben genannte Thema möchte ich heute mit euch sprechen: Was ist eigentlich mein Ziel als Autor? Was möchte ich damit bewirken, wenn ich ein Buch schreibe?

Es klingt vielleicht auf den ersten Blick etwas merkwürdig, denn welches Ziel wird ein Autor schon haben?

Er möchte ein Buch schreiben, das sich möglichst gut verkauft, um damit seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Schließlich lebt auch ein Schriftsteller nicht bloß von Luft und bloßem Zuspruch.

Meine Hintergedanken:

Natürlich geht es mir dabei auch nicht viel anders. Entsprechend wird man beim Schreiben im Inneren auch immer von Stimmen beraten, die diesen unumstößlichen Fakt beherzigen.

Heißt das aber, dass ein Buch zwangsläufig mit Marketing im Hinterkopf verfasst werden muss? Ich denke das nicht.

So sehr uns die Peitsche der Gewinnmaximierung auch antreiben mag – ich brauche einen triftigen Grund zum Schreiben, weil ich sonst in meinen Augen lediglich “Papier schmutzig mache”.

Alles bloß Entertainment!

Davon geht man zumindest bei einem Buch stark aus. Genauso, wie bei Action-Filmen oder Comics. Ihr wisst bereits aus einem früheren Beitrag über meinen Fantasy-Roman, dass ich diesen bereits geschrieben, aber komplett neu gestartet habe.

Bevor ich damit begann, stellte ich mir jedoch eine entscheidende Frage:

“Was willst du damit eigentlich bewirken?”

Wisst ihr, die Welt ist voll mit Entertainment. Klar kann man sagen, dass der Konsum von einem Film oder einem Buch eine tolle Auszeit verschafft: Man ist für eine Weile frei von Sorgen oder von der Arbeit, die einem womöglich oft im Nacken sitzt.

Was aber transportiere ich als Autor in dieser Auszeit an den Leser? Ist es lediglich Spannung, Action und Erotik oder kann es auch mehr sein?

Ich bin der festen Überzeugung: Ja, es kann mehr sein!

Was ist dieses “mehr”?

Für mich ist es eine Mischung aus vielen Komponenten:

  • Erstens, können Charaktere in einem Fantasy-Roman inspirieren.
  • Zweitens, können Gedanken und Reaktionen der Charaktere auf Ereignisse im Buch zum Nachdenken anregen.
  • Drittens, kann die Kulisse des Fantasy-Romans bestimmte symbolische Begebenheiten verkörpern, die eine Konfrontation mit dem eigenen Ich und somit eine Auseinandersetzung mit sich selbst erzeugen.
  • Viertens, können Lieder und Gedichte innerhalb der Geschichte mehr Tiefe erzeugen und den Sinngehalt der Handlung erhöhen.
  • Fünftens, können Dialoge, Umgangsformen, Reden und Erkenntnisse der Charaktere einen bereichernden Mehrwert für die Realität darstellen.

Die Frage bei all dem ist: Hat man das als Autor in sich? Verfügt man selbst über genügend Tiefgang, Gedanken und Erkenntnisse, um etwas Derartiges an den Leser zu transportieren?

Einen Fantasy-Roman mit Bedeutung schreiben

Genau das ist, was ich machen wollte. Zufrieden und stolz kann ich heute sagen, dass es mir in meinen Augen auch gelungen ist.

Moral spielt in meinem Fantasy-Roman genauso eine Rolle, wie Erkenntnis, Selbstreflexion, Lernprozesse und Diskussionen.

Die Fantasy-Welt im Roman ist aufgrund bestimmter Handlungs- und Entscheidungsmuster so, wie sie ist. Sie verändert sich ebenfalls aufgrund dessen weiter, genauso wie die Charaktere.

Die Charaktere sind zudem nicht nur simple Puppen in einem “Handlungstheater”. Sie haben aus der Welt gelernt und Weisheiten abgeleitet. Es sind Weisheiten, die den Leser inspirieren sollen.

Warum ich von dieser Herangehensweise überzeugt bin:

Wir haben genug Unterhaltung, aber zu wenig Tiefgang. Umzingelt von Werbung und reiner Ablenkung, sollte es in der Welt vor allem mehr Inspiration, Gedankenanstöße und moralische Ansätze geben.

Ein Leser meines Buches soll nicht nur unterhalten und abgelenkt werden. Ich will den Leser gedanklich mit auf eine Reise nehmen. Eine Reise zu Orten, an denen er noch nie zuvor war.

Ich will ihm Ansätze präsentieren, die für ihn selbst keineswegs unrealistisch erscheinen und, womöglich, gar wertvoll für seine eigene Entwicklung als Mensch sind.

Diese Aspekte mit einer atmosphärischen, spannenden und packenden Geschichte zu kombinieren, war mein Antrieb und wird es auch weiterhin sein.

Wenn ihr mir gerne folgen möchtet, um die Veröffentlichung meines Fantasy-Romans mitzuerleben: Hier ist meine Facebook-Seite und über diese E-Mail-Adresse könnt ihr mich erreichen: fantasy@schillerbooks.de

Im Autor-Blog warten übrigens noch mehr Beiträge von mir auf euch! 🙂

Eine Idee zu “Mein Ziel als Fantasy-Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.