Mein neues Fantasy Buch (Band 2)

Band 2 erscheint am 20.11.20 & nur für Vorbesteller
zum Vorzugspreis von 14,90€* (statt 15,90€)

“Die Welt der Anderen – Eine Hoffnung” (Band 2)
Nur für Vorbesteller: Vorteilspreis + Signatur!

✅ Umfang: 412 Seiten
✅ 4x Weltkarten: Farbdruck im Buch
✅ Signatur: Nur bei Vorbestellung
✅ Günstiger:*Subskriptionszeitraum 01.10.20 – 01.11.20


Vorbesteller-Taschenbuch




fantasy-roman-autor-de-schiller

Preis mit Lieferung innerhalb Deutschlands: 14,90 EUR (inkl. Versand & MwSt.)

Der PayPal-Button führt euch direkt zu PayPal. Dort könnt ihr weitere Einstellungen vornehmen, bevor ihr meinen Fantasy-Roman bestellt.

Wichtig: Bitte prüft, ob ihr bei PayPal eure aktuelle Adresse hinterlegt habt. PayPal schickt mir nach abgeschlossener Transaktion automatisch eure Adresse zu. Wenn ihr von PayPal eine Zahlungsbestätigung per E-Mail erhaltet, hat alles geklappt 🙂

Alternative: Für eine Bestellung per Vorkasse schickt mir bitte eine E-Mail an fantasy [at] schillerbooks.de Hier findet ihr noch die, von Rechtswegen her erforderliche, Widerrufsbelehrung.

Herzlichen Dank für eure Bestellung meines Fantasy-Romans!

Über “Die Welt der Anderen – Eine Hoffnung” (Band 2)

In zwei Sätzen: “Entar widersetzt sich, als Sohn von Kelsar, mit alten und neuen Gefährten den Plukarern, um die Welt vor der vollkommenen Ausbeutung und Zerstörung zu retten. Allerdings sind überirdische Mächte am Werk, die ungeahnte Opfer fordern und den Kampf um den Planeten auf eine unbekannte Ebene ziehen.”

Klappentext

Wenn dem jungen Ferraner Entar nicht bald etwas einfällt, ist die Welt verloren. Mit seinem Geschick und seinem Erfindergeist tüftelt er in den Tiefen der verlassenen Tanstadt erfolglos an neuen Lösungen, um die Plukarer zu stoppen.

Dabei macht er eines Tages eine Entdeckung, die ihm einen längst verloren geglaubten Gefährten und gleichzeitig ein Stück Hoffnung zurückbringt.
Auf seiner lang ersehnten Reise nach Seisur begegnet er alten Verbündeten seines Vaters, doch insgeheim treibt ihn die Suche nach seiner Mutter an, deren Tod er immer noch nicht wahrhaben möchte. Schneller als er glaubt, schlittert er dabei mit neuen Gefährten in einen Kampf, der sich an zwei Fronten aufbaut.

Endlich offenbart sich, welche finstere Macht auf Plukaria eigentlich die Strippen zieht und was bei der großen Schlacht um Seisur damals wirklich mit Kelsar passierte.

Allerdings übersteigt diese Macht alles, was irdische Kräfte zu bekämpfen vermögen.