Buchempfehlung: Fantasy Buch für wen? 1

Buchempfehlung: Fantasy Buch für wen?

Als Fantasy-Leser stellt man sich zurecht die Frage, ob die vermeintliche Buchempfehlung im Netz auch wirklich empfehlenswert für die eigenen Präferenzen ist.

Wie orientiert man sich also in diesem Dschungel von Informationen?

Es gibt einige Portale wie bspw. lovelybooks, die sehr hilfreich sind. Aktive Leser rezensieren dort die gelesenen Bücher und empfehlen sie weiter (oder auch nicht).

Ebenfalls für nennenswert halte ich das Portal “Was liest du?“. Es ist zwar nicht ganz so modern wie lovelybooks, bietet aber einige Bewertungen und unabhängige Lesermeinungen.

Last but not least würde ich euch watchareadin vorschlagen. Das Portal ist zwar in manchen Bereichen nicht ganz up to date, aber es gibt ganz interessante Darstellungen. Dazu gehört zum Beispiel eine “Langzeit-Favoriten-Liste”.

Weil ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Rezensionen von Lesern zu meinem Fantasy Buch bieten kann (erscheint ja erst Ende April), habe ich mir etwas anderes gedacht:

Ich möchte euch von meinem Standpunkt aus eine Buchempfehlung aussprechen. Dabei will ich versuchen, so objektiv wie möglich zu sein.

Deshalb werdet ihr im Folgenden erfahren, für wen ich mein Fantasy Buch als geeignet, aber auch ungeeignet erachte. Also, los geht’s! 🙂

Empfehlung meiner Fantasy Literatur

Das Abenteuer ist empfehlenswert für LeserInnen, die keine zu langen und ausschweifenden Beschreibungen mögen und stattdessen Dialoge und aktive Handlung bevorzugen.

Die Geschichte ist nicht empfehlenswert für LeserInnen, die ein Fantasy-Setting im Mittelalter mit Schwertern und Drachen erwarten. Im Stile eines Game of Thrones oder Herr der Ringe ist es also nicht.

Ich kann allen mein Fantasy Buch empfehlen, die von Orks und Elfen, aber auch von Vampiren und Dämonen genug haben. Bei meiner Erzählung gibt es diese Völker nicht.

Ihr seid bei diesem Roman falsch, wenn ihr den allergrößten Wert auf Liebesgeschichten und Romantik legt. Eine Liebesgeschichte gibt es schon auch, aber sie spielt nicht die zentrale Rolle.

Gut geeignet sollte diese Fantasy Welt für LeserInnen sein, die eine neue Welt suchen, in die sie eintauchen können und auch Tiefgang bietet. Dialoge sind nicht nur oberflächlich und stumpf, sondern regen auch zum Nachdenken an.

Nicht passend ist das Buch für LeserInnen, die mit Gewalt bzw. Kämpfen in Geschichten rein gar nichts anfangen können. Es geht zwar nur hin und wieder hart zur Sache, aber es ist durchaus Bestandteil des Abenteuers.

Konntet ihr mit dieser Buchempfehlung etwas anfangen?

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, ob euch diese aufgeführten Kriterien weitergeholfen haben. Ich hoffe, ich konnte euch damit die Entscheidung ein bisschen erleichtern.

Falls ihr noch unsicher seid, ob mein Fantasy Buch etwas für euch ist, könnt ihr euch gerne die verlängerte Leseprobe -- natürlich kostenlos -- herunterladen.

Alternativ habe ich bis zum heutigen Tage auch zwei Lesungen abgehalten. Hier seht ihr die zweite Lesung. Zur ersten Lesung gelangt ihr über die Video-Beschreibung bei YouTube.

Zweite Lesung 📚 Die Welt der Anderen - High Fantasy Roman

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Zuhören und freue mich, wenn ihr bald mal wieder in meinem Blog oder auf Instagram vorbeischaut.

Macht’s gut!

One comment

Add comment